Kategorienarchiv: Meinung

Fotoforen sind ja schon sehr praktisch – meistens jedenfalls. Zum Austausch mit Gleichgesinnten, manches mal wandert Equipment auch von einer Hand zur nächsten – und manches Mal gibt es diese „Pixelpeeper“-Diskussionen. Das sind so Diskussionen wo meine Finger schon manches Mal auf der Tastatur lagen, der Verstand gesagt hat: lass es. Auch jüngst gab es wieder eine solche Diskussion. Landschaftsbilder aus der Bridge geht nicht.

Weiterlesen

Wenn man so durch Fotoforen und -gruppen schaut, dann scheiden sich an den 50mm-Objektiven als Festbrennweite die Geister. Die einen lieben sie, die anderen verschmähen sie. Lichtstärke und oft gute bis sehr gute Abbildungsleistung schätzen die einen an diesen Gläsern, andere halten sie für langweilig und unflexibel, sie sind nicht Fisch und nicht Fleisch. Und ich? Ja, ich „mogel“ da so ein bisschen, dazu gleich mehr.

Weiterlesen

Seit es die digitale Fotografie gibt, vielmehr seit irgendein Hersteller in seinen Kameras das RAW-Format als erstes eingeführt hat, scheiden sich die Geister ob man nun im RAW-Format fotografieren soll oder die Bilder als JPG aufzeichnet. Landläufig wird das JPG-Format als „Knipser“-Format abgetan, was man als Profi niemals verwenden würde. Wer also etwas auf sich hält fotografiert RAW! Aber ist das wirklich so?

Weiterlesen

Ich weiß, ich weiß, dieses Thema ist eines, dass immer gerne wieder Diskussionen lostritt und teilweise auf verhärtete Fronten trifft, weil die eine oder andere Seite sich an den Karren gefahren fühlt. Ich sags gleich vorweg, ich verstehe diese Diskussion einfach nicht und halte sie für Zeitverschwendung. Zeit, in der man Fotos machen kann.

Weiterlesen

Laut meiner Wetter-App tobt draussen gerade ein schweres Gewitter, also genau der richtige Zeitpunkt um gemütlich drinnen zu sitzen und ein paar Zeilen zu meinem aktuellen Lieblingsobjektiv zu schreiben, dem Samyang 12mm f/2 für meine Sony.

Weiterlesen

Als Fotograf hofft man ja, dass der Kelch an einem vorüber geht. Aber entgegen anders lautenden Gerüchten sind Fotografen auch nur Menschen und da kann es dann schon mal passieren, dass man krank wird und somit ein Termin gefährdet ist. Es steht dann die Frage im Raum: was jetzt?

Weiterlesen

Vor Kurzem lief mir auf Facebook wieder einmal folgende Frage über den Weg: „Ich habe jetzt meine xyz-Kamera, welches sind die besten Einstellungen? Ich bin absoluter Fotoanfänger.“ Für den Fotolaien eine nachvollziehbare Frage, die es aber für den erfahrenen Fotobegeisterten der gerne helfen möchte nicht unbedingt leichter macht. Woran liegt das?

Weiterlesen

Vor etwas über einem Jahr habe ich angefangen mich mit Capture One als mögliche Alternative zu Lightroom CC Classic zu beschäftigen. Seither habe ich einiges an Bildern damit bearbeitet, sowohl für Jobs als auch im privaten Umfeld. Ich habe eine Entscheidung getroffen wie die Zukunft bei mir aussieht.

Weiterlesen

In der Fotoszene herrscht seit einigen Jahren schon eine heftige Diskussion: DSLR oder DSLM? Für mich habe ich diese Entscheidung schon getroffen, wenngleich ich in der komfortablen Situation war, dass dies ein schleichender Prozess war. Aber zäumen wir das Pferd nicht von hinten auf und fangen vorne an.

Weiterlesen

Fotografie findet nicht nur bei eitel Sonnenschein und angenehmen Temperaturen statt. Sollte sie jedenfalls nicht, denn auch wenn die Wettervoraussetzungen nicht optimal zu sein scheinen lohnt es sich die Kamera auszuführen. In den letzten Tagen hatte es hier eine gute Portion Nebel und da konnte ich einfach nicht zu Hause bleiben. Mit im Gepäck „Altglas„, denn ich wollte wissen, wie es sich denn bei eher schlechten Wettervoraussetzungen an der Alpha 6500 schlagen würde.

Weiterlesen

10/21
Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Datenschutzerklärung
Cookies akzeptieren