#Be_Weekly 20

#Be_Weekly 20

Urlaub! Endlich der erste Urlaub in diesem Jahr, den wir auch dringend nötig haben. Da wir nur eine Woche frei haben, wir aber unbedingt “raus“ wollten, haben wir uns für einen Urlaubsort entschieden, der uns im letzten Jahr schon einmal unter die Räder gekommen ist: Fehmarn. Wir hatten letztes Jahr im Rahmen der #Weekly_Boys einen Tagesausflug gemacht und uns die Insel mal etwas genauer beguckt. Also, was man so im Rahmen eines Tagesausfluges so machen kann.

Und so sitzen wir nun auf der einzigen Ostseeinsel die Schleswig-Holstein vorzuweisen hat, wohl im Land der Ort mit den meisten Sonnenstunden im Jahr, und geniessen die Zeit. Fehmarn ist aber nicht einfach nur eine Insel. Sondern Fehmarn ist offiziell auch eine Stadt. Dies kam durch die Fusion aller Gemeinden Anfang der 2000er zustande.

Fehmarn dürfte vor allem durch zwei Dinge besonders bekannt sein. Da ist zum einen die Fährverbindung zwischen Puttgarden und dem dänischen Rødby, auch bekannt als Vogelfluglinie. Wichtiger Bestandteil dieser Verbindung ist das zweite “Ding“, nämlich die Fehmarnsundbrücke, landläufig hier auch einfach nur “Bügel“ genannt. Erbaut 1963 wird sie aktuell einer Ertüchtigung für die Zukunft. Sie wird bei der geplanten festen Beltquerung nach Dänemark voraussichtlich eine untergeordnete Rolle spielen, da sie den Verkehr der dann erwartet wird, nicht aufnehmen kann. Nach derzeitigem Stand wird es eine weitere Querung über den Fehmarnsund parallel zur Brücke in Form eines Tunnels geben. Die Brücke soll aber für langsameren Verkehr erhalten bleiben.

Hier noch ein paar weitere Eindrücke vom ersten Urlaubstag.


52 Bilder in 52 Wochen – darum gehts bei dem Projekt #be_weekly. Mehr Infos gibt es hier.

Meine Mitstreiterinnen und Mitstreiter in diesem Jahr sind:

Melanie Schol


Stefan Seimer


Petra Georg


Henny Monel Ellermann


Rolf Jägers


Klaus Sistenich


Carsten Schouler


Mark Diekmann


Günter Weber


Antje Teichler


Jörg Langer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.