#WeeklyBoys 40

#WeeklyBoys 40

Wenn man an die Kombination “Bild der Woche” und Fehmarn denkt, dann kommt man als erstes auf die Fehmarnsundbrücke, also den “Bügel” wie er hier auch genannt wird. An dieser Brücke kommt man als Fehmarnbesucher nur vorbei wenn man die Insel vom Wasser aus besucht. Die Brücke ist aber die Lebensader der Insel, über sie läuft nicht nur der Auto- und LKW-Verkehr, bis 2019 wurde sie auch intensiv von der Eisenbahn genutzt. Denn Fehmarn ist auch das Bindeglied nach Dänemark. Aber wie schon am Beitragsbild zu sehen hat es die Brücke nicht geschafft das Bild der Woche zu werden. Und nein, das hat diesmal tatsächlich nichts mit meiner Affinität zu Schiffen zu tun.

Das Bild der Woche ist eher als eine Hommage an etwas zu sehen, dessen Schicksal besiegelt ist, das es in einigen Jahren so nicht mehr geben wird. Der Fährverkeht Puttgarden – Rødby. Denn wenn es nach den ursprünglichen Plänen gegangen wäre, dann wäre in diesem Jahr der Fehmarnbelttunnel eröffnet worden. Wurde er nicht. Grund hierfür ist ein Planfeststellungsverfahren das sieben Jahre gedauert hat. Am 1. Januar diesen Jahres ist aber der erste Spatenstich erfolgt.

Da ein Parallelbetrieb von Fähre und Tunnel keinen Sinn macht, wird der Fährverkehr mit Eröffnung des Tunnels eingestellt. Ob das nun gut oder schlecht ist liegt immer im Auge des Betrachters. Für die Reisezeit ist das sicherlich gut, denn die Fahrzeit verkürzt sich natürlich dramatischvon 45 Minuten mit der Fähre auf 10 Minuten mit dem Auto. Wer die Reise aber auch ein bisschen als Erlebnis betrachtet, für den ist es ein Verlust. Für Menschen die sich in Tunneln nicht wohl fühlen wird es zur Herausforderung, denn der Tunnel wird rund 18 Kilometer lang sein.

Der Abschied auf Zeit hat begonnen. Wenn alles glatt geht soll der Tunnel 2028 oder 2029 fertiggestellt sein. Ich habe diese Strecke auch schon das ein oder andere Mal befahren und klar ist eins, es wird nicht das letzte Mal gewesen sein. Das Bild der Woche also stellvertretend für die Fährverbindung die Hybridfähre “Princesse Benedikte” einlaufend in Puttgarden.

Auf Fehmarn gibt es natürlich auch noch mehr zu sehen. Wir haben eine kleine Rundreise gemacht und entschieden, das wir hier einfach mal eine Woche Urlaub machen müssen. Denn es ist einfach schön hier und vieles zu entdecken wo wir auf Grund der Zeit einfach dran vorbei gefahren sind. Ein Tagesausflug wird der Insel einfach nicht gerecht. Höchstens zum Appetit machen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.