#WeeklyBoys 25

#WeeklyBoys 25

Der letzte Teil meiner Miniserie zeigt die Schleuse Kluvensiek. Und wieder einmal zeigt sich ein vollkommen anders Bild von der Schleuse. Das liegt zum einen daran, dass sie leider sehr verbaut ist, zum anderen unterscheidet sie sich jedoch sehr deutlich von der Schleuse in Klein Königsförde.

Waren die Portale der Klappbrücke in Klein Königsförde aus Holz, so sind es die in Kluvensiek aus Eisen. Und würde man eine solche Brücke heute bauen, die Konstruktion wäre schlicht und schmucklos. Damals jedoch hat man noch Sinn fürs Schöne gehabt, wie man auf dem Bild dieser Woche sieht. Die Portale sind durchaus kunstvoll geschmückt und verziert, heute undenkbar. Kostet ja auch Geld.

Die Schleuse liegt direkt an der Straße zwischen Bovenau und Sehestedt. Dem ist es auch geschuldet, dass die Schleusenkammern zu einem Drittel zugeschüttet sind, weil eben die Straße genau dort entlang führt. Man kann also nur noch einen Teil der Kammern sehen. Von der großen Kammer aus geht es noch ein gutes Stück den alten Eiderkanal entlang Richtung Kiel. Die kleine Kammer ist durch ein Gebäude überbaut, das einem Angelverein gehört der die Gewässer auch zum Angeln gepachtet hat. Auf der Nordwestseite der Straße kann man in der Böschung noch gemauerte Überbleibsel der Kammern sehen und so erahnen, wie große diese damals waren.

Direkt an der Schleuse gibt es einen recht umfangreichen Informationspavillion zum Eiderkanal und zu Schleuse. Wer sich für die Geschichte des Kanals ein wenig interessiert, dem würde ich klar empfehlen, zuerst an die Schleuse Kluvensiek zu fahren, insbesondere auch wegen der Informationen die man dort bekommen kann und die Portale der Klappbrücke sind schon auch eindrucksvoll. Der nächste Stop wäre dann Klein Königsförde, da die Schleuse dort nicht verbaut ist und man auch einen sehr guten visuellen Eindruck davon bekommt, wie die Schleusen zu ihrer Betriebszeit ausgesehen haben.

Lange Rede, kurzer Sinn, hier nun das Bild der Woche. Eins der kunstvoll verzierten Portale.

Und hier noch etwas “drmherum” inklusive eines kleinen Übersichtsfotos der Reste der nordwestlichen Schleuseneinfahrt.


Das sind meine Bandkameraden:

Jörg
Twitter: @Fotofuzzy
https://www.digitaler-augenblick.de

Mark
Twitter: @Photoauge
https://www.photoauge.de

Holger
Twitter: @DankHolger
https://dankelmann.photos/

Stefan
Twitter: @Trefferbild
http://www.motivation-fotografie.de/

Jürgen
Twitter: @JurgenLibertus
https://juergenweeklyboy.tumblr.com/

Darum geht es bei diesem Projekt: die #WeeklyBoys. Und für die komplette Übersicht über alle meine Beiträge einfach hier klicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.