#Be_Weekly 28

#Be_Weekly 28

Anlässlich eines nachzufeiernden Geburtstages, haben wir das Wochenende wieder einmal an der Nordsee verbracht. Ein Besuch in Dagebüll durfte natürlich nicht fehlen, obwohl das Wetter morgens eher durchschnittlich motiviert war, der Küste selbst einen Besuch abzustatten. Obwohl ich Küste ja an sich bei jedem Wetter mag. Auch wenn man immer wieder an den gleichen Ort fährt, so sieht es jedes Mal anders aus und somit ändert sich auch jedes Mal die Stimmung die einen umfängt.

Zum Nachmittag hin bekam Petrus aber scheinbar gute Laune, und lockte uns sogar mit Sonnenstrahlen aus dem Haus. Rund 20 Minuten später standen wir bei strahlendem Sonnenschein, angenehmen 22 Grad und leichtem Wind auf dem Deich. Schnell erspähten wir ein Plätzchen, wo wir unsere Picknickdecke ausbreiteten und es uns gemütlich machten. Zu sehen gab es allerlei. Zum einen die Fähren, die von Dagebüll aus nach Föhr und Amrum fahren und ziemlich ausgebucht waren. Zum anderen die Menschen, die auf der Promenade entlang wandern, das Wetter und die Nordsee genießen. Und natürlich die Badefans, die bei 19 Grad Wassertemperatur das Naß genossen.

Bemerkenswerter Weise waren die Badebuden, die dort stehen, alle unbesetzt. Was mich wunderte, denn dort kann man es sich auch bei deutlich schlechterem Wetter gemütlich machen und aufs Wasser schauen.

Hier noch ein paar Bilder, sozusagen links und rechts des Weges.


52 Bilder in 52 Wochen – darum gehts bei dem Projekt #be_weekly. Mehr Infos gibt es hier.

Meine Mitstreiterinnen und Mitstreiter in diesem Jahr sind:

Melanie Schol


Stefan Seimer


Petra Georg


Henny Monel Ellermann


Rolf Jägers


Klaus Sistenich


Carsten Schouler


Mark Diekmann


Günter Weber


Antje Teichler


Jörg Langer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.