#Be_Weekly 06

#Be_Weekly 06

Wir befinden uns schon in Woche 6 der diesjährigen 52 Wochen. Während man in Berlin heute unseren Bundespräsidenten wiedergewählt hat, haben meine Holde und ich ein paar Schritte vor die Tür gemacht. Ein wenig Luft holen, den Kopf durchpusten lassen. Ein bisschen den Gedanken nachhängen, die zurückliegende Woche noch einmal Revue passieren lassen, schon mal die kommende Woche ins Auge fassen.

Dabei sind wir gar nicht so weit gefahren, wir waren wieder einmal am Windebyer Noor. Allerdings diesmal an der Nordseite, wo wir bislang noch nie waren. Es ist immer wieder spannend, welche Orte man keine 20 Minuten Fahrzeit von daheim entdeckt. Und da lebt man nun schon ein paar Jahre auf der Ecke. Aber auch das ist für mich und auch für meine bessere Hälfte ein schöner Effekt dieses Projekts. Denn wie oft begibt man sich aus Bequemlichkeit einfach an Orte, die man schon kennt. Dort, wo es schön war, fährt man einfach wieder hin. Man mag den Ort, wird nicht enttäuscht. Aber man lernt auch nichts Neues kennen.

Jetzt mag man meinen, am Windebyer Noor wären wir ja schon mal gewesen. Das ist richtig. Aber Dinge möchten gerne auch von mehreren Seiten betrachtet werden. Es ergeben sich dadurch immer wieder neue Ansichten und Perspektiven. Und heute fiel mir dadurch eine Ritzerei an einem Baum ins Auge. Vielleicht ist mir das in den letzten Jahren immer entgangen, aber bewusst habe ich so etwas lange nicht mehr gesehen. Ist für die Bäume nun auch nicht unbedingt das Beste.

Es war ein schöner Spaziergang. Kalt, wenig los, genau richtig.


52 Bilder in 52 Wochen – darum gehts bei dem Projekt #be_weekly. Mehr Infos gibt es hier.

Meine Mitstreiterinnen und Mitstreiter in diesem Jahr sind:

Melanie Schol


Stefan Seimer


Petra Georg


Henny Monel Ellermann


Rolf Jägers


Klaus Sistenich


Carsten Schouler


Mark Diekmann


Günter Weber


Antje Teichler


Jörg Langer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.