WeeklyBoys 38

WeeklyBoys 38

Nachdem die letzten Bilder aus dem tiefsten Binnenland kamen, war mir mal wieder etwas nach Wasser. Es ging nach Maasholm an der Schlei. Maasholm liegt auf der Nordseite der Schlei rund 3 km (1,6 sm) von der Mündung entfernt. Wirtschaftlich von Bedeutung ist die Fischerei und der Tourismus. Neben vielen Übernachtungsmöglichkeiten an Land bietet der Yachthafen mit über 400 Liegeplätzen einerseits guten Schutz, andererseits ist man zu Wasser auch schnell wieder auf der Ostsee.

Ich mag Orte an denen ich aufs Wasser schauen und einfach die Seele baumeln lassen kann. Maasholm ist so ein Ort, insbesondere dann wenn gerade keine Touristensaison ist und ein wenig Ruhe einkehrt. Ich schlendere vom Parkplatz aus an der Schlei entlang, komme an der Bootswerft vorbei und passiere auf dem weiteren Weg in Richtung Hafen die Kahnstellen. Und dann bin ich mitten drin in diesem Wasser-Meer-Fischerei-Flair, erst recht wenn der Fischereihafen erreicht ist an den sich der Yachthafen anschliesst. Auf diesem Weg habe ich genügend Gelegenheit aufs Wasser zu schauen und den unterschiedlichsten Wasserfahrzeugen zu zuschauen.

Wenn sich die Nachmittagssonne dann auch noch im Wasser der Schlei spiegelt, ist der Kitsch komplett. Aber ich liebe diesen Kitsch, ich liebe auch diese kleinen Bötchen die dort liegen und auch einen Teil der Fischereiwirtschaft in Maasholm ausmachen. Das Paket wird für mich dann richtig rund, wenn ich im Hafen einen Geruch in die Nase bekomme, der mich immer an frühere Urlaub erinnert: salzige Luft, Fisch und Pommes. Da werden dann Erinnerungen an die Urlaube an Bord aus meiner Jugend wach. Inzwischen gibt es gefühlt an jeder Ecke schicke Marinas. Damals waren Marinas noch nicht so verbreitet und man lag zwar im Sportboothafen (oder eben auch nicht), direkt daneben befand sich aber auch der Fischereihafen. Eine Pommesbude mit Pølser und Softeis war da in der Regel nicht weit und wir Kinder bestanden natürlich auf Einlaufpommes und -eis.

Mein Bild der Woche ist so ein typischer Ausblick wie ich ihn mag, auch wenn ich dann nicht auf offenes Meer hinausblicke sondern in diesem Fall auf die Südseite der Schlei.

Hier noch ein paar weitere Eindrück von dem Spaziergang an der Schlei entlang und durch Maasholm.

Und dann gibt es aus den Reihen der WeeklyBoys Neuigkeiten: Wir gehen 2022 nicht in die Verlängerung. Wir gehen nächstes Jahr in eine neue Runde und bekommen weibliche Unterstützung. Deshalb merkt Euch schon einmal den Hashtag #be_weekly.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.