Faszinierendes Medium

Bilder begeistern mich. Denn in Ihnen liegt die Kraft, den Menschen Emotionen, Eindrücke und auch Informationen binnen kürzester Zeit zu vermitteln. Schon die Höhlenmenschen vermittelten Informationen als Bild und im Laufe der Zeit wurden Bilder nicht nur Informationsmedium, sondern entwickelte sich immer weiter. Gerade in der heutigen Zeit macht es einfach Spaß, einen Moment, einen Augenblick festzuhalten, um sich später erinnern zu können.

Ich liebe Fotos und ich trage diese Begeisterung mit in meine Arbeit. Egal ob freie oder Auftragsarbeit.

Blog

Filter by
RSS

Leidenschaft + Leidenschaft = Fun at work

In meinem Leben gibt es zwei große Leidenschaften. Die eine ist die Fotografie – ohne sie gäbe es diese Webseite und alles was damit zu tun hat natürlich nicht 🙂 Die andere ist das Motorradfahren. Ich liebe es mit meinem Tourer durch meine Heimat zu fahren und auf Entdeckungstour zu gehen. Und manchmal lässt sich das eine mit dem anderen verbinden, so wie in den letzten Tagen.

DSC02811Ein Kunde wünschte sich Landschaftsfotos aus bestimmten Regionen hier in Schleswig-Holstein und ich war natürlich am überlegen, wohin, welches Motiv bei welchem Licht und wie am besten dorthin kommen. So war es praktisch, dass ich vor nicht ganz zwei Wochen meine Motorradsaison eröffnet habe und entschied, das Motorrad für diesen Job zu nehmen. Zum einen bekam ich alles was ich an Ausrüstung benötigte dort locker unter, zum anderen ist so ein Einspurfahrzeug gerade beim Erkunden praktischer als ein Auto.

Das Motorrad lässt sich einfach besser mal am Wegesrand parken als ein Auto, insbesondere wenn es beengt zu geht. Oder kleine Sträßchen die in einer schmalen Sackgasse enden, ohne Wendemöglichkeit. Oder wenn ich mal langsamer über die Strasse rolle um mir ein Motiv genauer anzusehen – mit dem Motorrad kann ich für den nachfolgenden Verkehr Platz machen. Und klar, der Fahrspaß ist ein ganz anderer und der Job insgesamt macht doppelt soviel Spaß.

Der eine oder andere wird mir jetzt unter die Nase reiben, dass ich mal gesagt habe, dass Motorradfahren und Fotografieren nicht mit einander zu vereinbaren ist. Jedenfalls für mich nicht. Stimmt, habe ich gesagt und dazu stehe ich in Teilen auch nach wie vor. Nämlich dann, wenn ich mich in meiner Freizeit gezielt aufs Motorrad setze um einfach zu fahren, die Landschaft um mich herum zu geniessen, das Fahren erfahren – dann habe ich zwar meistens eine Kamera an Bord (man weiß ja nie), aber ich bin dann nicht gezielt auf Motivsuche. In dem moment bin ich in erster Linie Motorradfahrer, weniger Fotograf. Wobei es eben auch dabei Motive gibt die mich zum Anhalten und Fotografieren motivieren. 🙂

Kommentar

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingabe

Dies ist eine Pflichtangabe*